Suche

Zeitreise durch die Fankultur des FC Bayern München

Wie hat sich die Zuschauer- und Fankultur seit dem 1900 beim FC Bayern München verändert? Wie sah die Kleidung von Fußballfans in den 1920er Jahren aus? Gibt es bei den Bayernfans politische Strömungen und falls ja, welche? Diese und noch viele weitere Fragen wurden bei der „Fankultur Wanderausstellung“ des Fanprojekts München beantwortet.
An zwei Tagen begaben sich ca. 80 Jugendliche auf die Zeitreise durch die Fankultur der "Roten". Begleitet wurden die Teilnehmer*innen der unterschiedlichen Maßnahmen an der Kolping Bildungsagentur gemeinnützige GmbH von dem Projektverantwortlichen, Thomas Emmes, und seinen beiden Kollegen.
Das Ziel der Ausstellung:
Die Wanderausstellung will der Öffentlichkeit die Fankultur näherbringen, die Vielseitigkeit von Fankulturen erklären, aber auch über die positiven, wie auch negativen Seiten von Fankultur informieren. Die Ausstellung stellt auch dar, wie sich Fußball vom proletarischen Arbeiterklassesport zum Event für jedermann entwickelt hat.
Roll-Ups und Schaufensterpuppen zur Verdeutlichung
Mit Hilfe von Roll-Ups und entsprechend gekleideten Schaufensterpuppen beleuchtet die Ausstellung die unterschiedlichen Fanjahrzehnte und ermöglichte den Jugendlichen sehr anschaulich durch die Zeitzonen zu reisen.
Finanzierung und Unterstützer
Die Ausstellung wurde aus dem Budget des Fanprojektes und mit Fördermitteln der DFL (PFiFF) finanziert. Unterstützt wird die Wanderausstellung von der FC Bayern Erlebniswelt, Archivar Andreas Wittner, Sporthistoriker Dr. Rudolf Oßwald, Club Nr.12, FC Bayern Fanszene, Schickeria München, Firma besserdrei Grafik, Tobias Volke,  Deutsche Fußballliga PFiFF, Thomas Schneider und Britta Klose.
Resümee
Die Ausstellung bot den Schüler*innen und anderen Interessierten einen anschaulichen Einblick in die Entwicklung der Fanszene in Anlehnung an historische Ereignisse. In einer kurzen Führung und im anschließenden Wissensspiel konnten sich die Schüler*innen mit unterschiedlichen Fan-Spezies und deren Beweggründe sowie Stilmittel auseinandersetzen. Geschmückt mit kuriosen Informationen – wie dem früheren Fußballverbot an Schulen oder dem legendären Marsch um den Tegernsee nach dem Bundesliga-Aufstieg – lockte die Ausstellung viele Interessierte Schüler*innen an. Sie zeigten großes Engagement beim Wissensspiel und wurden anschließend mit FC Bayern Fanartikeln belohnt. Diese wurden vom FC Bayern zur Verfügung gestellt. 

Text: Anne Seemann und Michael Reindl
Bilder: Michael Reindl

05.03.2018
Thomas Emmes führte die Jugendlichen durch die Ausstellung.