Suche

Blutspendeaktion beim Podcast "Kolpingstunde"

Ein wenig nervös sei sie bei ihrer Blutspende schon gewesen, gesteht Kathrin Raps. Aber es half alles nichts. Die Geschäftsführerin des Kolping-Ausbildungshotels St. Theresia in München musste mit gutem Beispiel vorangehen und tapfer sein. Schließlich gehört sie zu den Initiatoren der Blutspendenaktion, die mittlerweile schon drei Mal im Ausbildungshotel über die Bühne gegangen ist. Angefangen habe alles mit einer E-Mail von Michael Franke, erzählt Raps. Der Vorsitzende des FT Gern habe ihr darin mitgeteilt, dass der Fußballverein mit dem Roten Kreuz eine Kooperation eingegangen sei. Zu der gehöre auch die regelmäßige Durchführung von Blutspenden. Das Rote Kreuz stelle dafür das Personal und der FT Gern die Räumlichkeiten. Weil sich aber herausgestellt habe, dass das Vereinsheim dafür nicht geeignet ist, habe man an das Kolping-Ausbildungshotel gedacht. Denn das befindet sich nur einen Steinwurf entfernt vom Vereinsgelände.

„Ich persönlich war sofort Feuer und Flamme dafür“, erinnert sich Raps. Und nach Rücksprache mit der Betriebsleitung von St. Theresia sei dann schnell klar gewesen, dass das Ausbildungshotel der ideale Ort für die Blutspendenaktion sein könnte. Neben einem großen Saal könne St. Theresia auch auf viele Mitarbeiter zurückgreifen und die Spender im eigenen Restaurant verpflegen. Bei einem Arbeitsfrühstück im Hotel wurde die Zusammenarbeit mit dem FT Gern und dem Roten Kreuz schließlich besiegelt. Mittlerweile hat sich die Kooperation zwischen den ungewöhnlichen Partnern so gut eingespielt, dass für die nächste Aktion im April jeder schon weiß, was er zu tun hat. In St. Theresia seien die Auszubildenden gerade damit beschäftigt, sich zu überlegen, welche Brotzeit man den Blutspendern anbieten will. In der Regel richte sich das nach dem Ausbildungsrahmenplan der Jugendlichen, erklärt Raps. Beim letzten Mal habe es Kartoffelsuppe gegeben, weil Gemüse-Schneiden gerade das Ausbildungsziel war. Die Azubis konnten sich dabei ausprobieren und hätten anschließend von den Spendern viel positive Resonanz auf ihr Gericht bekommen.

Das gute Essen dürfte auch ein Grund dafür sein, dass die Zahl der Spender im Lauf der Zeit deutlich angestiegen ist. Es seien schon doppelt so viele wie zu Beginn, sagt Michael Franke stolz. Auch er hat wie Kathrin Raps schon Blut abgegeben und will es dieses Mal wieder tun. Zusammen seien sie nun für die bevorstehende zweitägige Blutspendenveranstaltung auf der Suche nach einem Termin, an dem sie sich dann wieder gegenüberliegen und gemeinsam anpieksen lassen. Eine Blutspende-Freundschaft ist da ganz nebenbei entstanden, die den beiden offensichtlich viel Spaß bereitet.

Spendentermine

Die nächste Blutspendenaktion im Kolping-Ausbildungshotel St. Theresia (Hanebergstraße 8, 80637 München) findet am 16. und 17. April jeweils von 16:00 bis 20:00 Uhr statt. Spender müssen einen Ausweis mitbringen und im Vorfeld ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen haben.



Paul Hasel, Münchner Kirchenradio

01.04.2019