Suche

Kolping Hochschule erhält staatliche Anerkennung

Die junge Kolping Hochschule hat allen Grund zum Feiern. Rechtzeitig zum Beginn des ersten Semesters hat die neue Digitale Präsenzhochschule für Gesundheit und Soziales weitere wichtige Meilensteine hinter sich gebracht. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat der privaten Hochschule im Auftrag der Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen die staatliche Anerkennung ausgesprochen.

„Mit der dadurch erlangten Betriebserlaubnis können wir im Oktober den Studienbetrieb aufnehmen und freuen uns auf die Begegnungen mit den Studierenden der Kolping Hochschule“, sagt Dr. Edith Hansmeier,

Dank ihres überwiegend digitalen Angebots bietet die private Bildungseinrichtung Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen flexible Möglichkeiten, einen hochwertigen Abschluss zu erlangen. Ob ausbildungs- oder berufsbegleitend, nach dem Schulabschluss, parallel zur Pflege Angehöriger oder in der Elternzeit: Das Studienangebot der neuen Kolping Hochschule passt sich ganz individuell an die persönliche Situation der Studierenden an.

Renommierte Expert*innen und vielseitiges Studienangebot

Im Wintersemester 2021/22 haben Studierende die Wahl zwischen vier verschiedenen Studiengängen: Soziale Arbeit (in Vollzeit und Präsenz, sowie ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz), Kindheitspädagogik (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz), Gesundheitspsychologie (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz) sowie Gerontologie, Gesundheit & Care (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz).

Die mit der Gründung betraute Kanzlerin Judith Topp und die Rektorin Dr. Edith Hansmeier, die gemeinsam das Rektorat der Kolping Hochschule bilden, haben die Studiengänge in enger Zusammenarbeit mit den Studiengangsleitungen entwickelt. Dafür konnten die Hochschulleiterinnen mit Dr. Ulrich Weiß (Soziale Arbeit), Prof. Dr. Barbara Wolf (Kindheitspädagogik), Dr. Andrea Kleiner (Gesundheitspsychologie) und Dr. Tobias Müller (Gerontologie, Gesundheit & Care) renommierte Expert*innen gewinnen.

Willkommensrabatt

Wer an dem vielseitigen Studienangebot teilhaben möchte, hat die Möglichkeit, sich einen der letzten freien Plätze zu sichern. Die Seminare starten am 1.10., ein Einstieg ist bis Mitte November und ab Anfang März 2022 möglich. Der Gründungsjahrgang erhält als Dank für das Vertrauen in die Kolping Hochschule eine einmalige Ermäßigung von 10 Prozent auf die Studiengebühren.

06.10.2021
Gründungsdirektorin Dr. Edith Hansmeier u. Gründungskanzlerin Judith Topp (v.l.n.r., Foto: Ralph Wentz )
Modernes Image und Präsenzseminare in Köln (Bild: Agentur)