Suche

Das Ernstl: Heimat für Studierende aus aller Welt

Der Generalpräses des Internationalen Kolpingwerkes Msgr. Christoph Huber hat die Räume des neuen Wohnheims "Ernstl" in Trudering gesegnet. Bereits seit Juli wohnen dort Studierende und Auszubildende aus allen Kontinenten.

Trudering - „Selten wird ein Bauprojekt in Deutschland früher fertiggestellt als geplant.“, flachste Kathrin N. Raps, Vorständin des Kolping Bildungswerks München und Oberbayern in ihrer Begrüßungsrede vor den ca. 20 Festgästen. Im Dezember 2019 war Spatenstich. Bereits im Juli 2021 zogen die ersten Mieterinnen und Mieter in das moderne neue Wohnheim ein. Erfreulich, denn Wohnraum für Auszubildende und Studierende ist gerade am begehrten Wirtschafts- und Bildungsstandort München rar.

Das Ernstl bietet mit seinen geräumigen Einzelapartments nun 115 Studierenden und Auszubildendenen eine Heimat. Neben überdachten Fahrradstellplätzen, schnellem Breitband-Internet im gesamten Gebäude und einem hauseigenen Waschsalon laden Gemeinschaftsräume zum Kochen oder Ratschen ein. „Diese Orte der Begegnung sind wichtig und werden viel genutzt.“, weiß Wohnheimleiterin Anita Drexel. Die meisten Bewohner sind von weit her fürs Studium nach München gekommen und wo lernt man die neuen Nachbarn besser kennen als beim gemeinsamen Abendessen? Im Ernstl leben junge Leute aus aller Welt Tür an Tür.

Wer wäre also besser geeignet, die neuen Räumlichkeiten zu segnen als der jüngst gewählte Generalpräses des internationalen Kolpingwerkes Msgr. Christoph Huber. „Er erinnere sich noch gut, wie er zu Beginn seines Studiums mit gepackten Koffern vor seiner ersten Studentenbude stand, volle Erwartungen und Wünsche. Die Erfahrungen, Begegnungen und Freundschaften des Studiums prägen einen Menschen für das ganze Leben.“ betonte Huber in seiner Rede. Der ehemalige Diözesanpräses des Kolpingwerkes München und Freising war für das Einweihungsfest aus Köln angereist.

Die Gäste aus Vorstand und Verwaltung des Bildungswerks waren sichtlich begeistert von der Ausstattung und dem modernen Anstrich des Wohnkomplexes. Der Ansturm auf die neuen Apartments war enorm: Alle Wohnungen waren bereits wenige Wochen nach Eröffnung vermietet.

Markus Hengler, Referent für Öffentlichkeitsarbeit

22.11.2021
Das Ernstl - Wohnheim für Studierende und Azubis in Trudering (Foto: Hengler)
Christoph Huber, Generalpräses von Kolping International und ehem. Diözesanpräses des Kolpingwerkes in München (Foto:Hengler)
v.l.r., Hans Maier, Dr. Lutz Wunderlich, Werner Attenberger, Thomas Bräuer, Kathrin Raps, Anita Drexel, Christoph Huber (Foto: Hengler)

Weiterführende Links