Suche

Kreativ und innovativ durch die Corona-Krise

Die Corona-Pandemie hat den Schulbetrieb völlig auf den Kopf gestellt. Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht an völlig neue Gegebenheiten angepasst werden und muss es teilweise immer noch. Für besonderen Ideenreichtum und Eigeninitiative im Umgang mit der Pandemie zeichnete das Kultusministerium im März 200 Schulen in Bayern aus.

Auch die Adolf-Kolping-Berufsschule wurde für ihre Flexibiltät beim Bau von Insektenhotels im Freihamer Freiluftgarten geehrt. Coronabeschränkungen konnten das Schulprojekt nach dem Prinzip "Lernen durch Engagement'" nicht stoppen. So reagierten die Projektleiter*innen schnell und flexibel auf die Hindernisse und entwickelten ein Konzept, bei dem eine Gruppe digitale Bauanleitungen für die Insektenhotels erstellte und eine andere Klasse diese schließlich zusammenbaute. Durch virtuelle Treffen in Videocalls wurde das Projekt über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr am Leben gehalten und im Frühjahr letzten Jahres trafen sich die Schüler*innen endlich, um ihre gemeinsame Arbeit zu bewundern.

Das Preisgeld i.H.v. 1000 Euro spendete die Schule an Ärzte ohne Grenzen.

 

Markus Hengler, Referent für Öffentlichkeitsarbeit

18.03.2022
Direktorin Andrea Garufo (l.), und das stolze Lehrkräfte-Team (Foto:privat)