Suche

Neues Bildungsangebot: Deutsch- und Integrationskurse

Wer in Deutschland leben möchte, sollte Deutsch lernen – ein wichtiger Grundstein für die erfolgreiche Integration. Ab dem 26. September bietet das Bildungswerk für Menschen mit Migrationshintergrund Sprach- und Integrationskurse an, die vom Jobcenter und der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Viele, die zu uns gekommen sind, haben einen langen und beschwerlichen Weg hinter sich. Das Ende einer langen Reise ist dann erst der Anfang eines oft langwierigen Prozesses: einen Platz in einer fremden Gesellschaft finden – dieser Weg kann Zeit und Energie kosten. Egal ob bei der Arbeitssuche, beim Ausfüllen von Anträgen oder in Gesprächen mit den neuen Nachbarn, solide Sprachkenntnisse und ein grundlegendes Verständnis für Kultur und Lebensart sind essenziell, um in Deutschland Fuß zu fassen.

Im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bietet das Kolping-Bildungswerk München und Oberbayern e.V. ab September Deutschkurse für Staatsbürger aus der Ukraine, Asylbewerber aus Eritrea, Somalia und Syrien und natürlich auch Menschen anderer Herkunft an, die dauerhaft in Deutschland leben möchten. Das Jobcenter trägt einen Großteil der Unterrichtsgebühren..

Mit diesen Kursen wenden wir uns an Zugewanderte und deren Familienangehörige, die bis jetzt noch nie eine Fremdsprache erlernt haben. Die Unterrichtsthemen orientieren sich an konkreten Situationen der Lebenswirklichkeit von Zugewanderten, der Stoff wird anschaulich und lebensnah vermittelt. Nach Abschluss des Kurses erhalten Teilnehmer*innen ein Zertifikat. Durchgeführt wird der Kurs von der Kolping-Akademie – dem Profi für Erwachsenenbildung.

Alle Termine und Informationen zur Anmeldung finden sie auf unserer Website.

Freiberufliche Dozent*innen gesucht

Für die Durchführung der Integrationskurse suchen wir aktuell freiberufliche Lehrkräfte. Hier finden Sie eine detaillierte Stellenbeschreibung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

20.08.2022
Deutsche Sprache, schwere Sprache? Nicht in unseren Sprachkursen für Zugewanderte (Foto: Stock)